AGB's und Widerrufsbelehrung für Endverbraucher

Seminarbedingungen

Die von der Firma Synchrodent e.K. (nachstehend: Synchrodent) angebotenen Seminarleistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der zum Zeitpunkt der Seminaranmeldung gültigen Fassung.

  1. Anmeldung
    Die Anmeldung zu einem Seminar, Online-Training oder Online-Kurs erfolgt über das Internet (unter www.synchrodent.de), per E-Mail (an info@synchrodent.de), per Fax (an 02133-5361919) oder aber postalisch (an Synchrodent e.K., Knechtstedener Str. 41, 41540 Dormagen).
    Die Anmeldefrist endet bei Präsenz-Seminaren 6 Wochen vor Beginn des jeweiligen Seminars, bei Online-Trainings 2 Wochen vor Beginn des jeweiligen Trainings.
    Durch eine Seminarbuchung gibt der jeweilige Teilnehmer gegenüber Synchrodent ein rechtsverbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab.
    Den Eingang der Anmeldung bestätigt Synchrodent unverzüglich per E-Mail oder aber postalisch, sofern im Rahmen der Anmeldung eine E-Mail Adresse nicht hinterlegt worden ist. Eine solche Anmeldebestätigung stellt keine Annahme seitens Synchrodent dar.
    Die Annahme des Angebots erfolgt bis spätestens 3 Wochen vor Beginn des jeweiligen Seminars (7 Tage bei Online-Trainings) durch Zusendung einer Kursbestätigung durch Synchrodent. Darin sind die Einzelheiten der Buchung nochmals aufgeführt.
    Die Teilnehmerzahl eines Seminars ist in der Regel begrenzt. Sollte ein Seminar überbucht sein, so behält sich Synchrodent vor, maximal 3 Personen pro Praxis für das jeweilige Seminar zuzulassen.
    Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Der Zugang (Link) zu Online-Kursen wird 1-3 Arbeitstage nach Buchungseingang versendet und ist 180 Tage gültig.

  2. Seminarorte / Seminartermine
    Synchrodent trägt dafür Sorge, dass die Präsenz-Seminare in dafür geeigneten Seminarräumen stattfinden. Die jeweiligen Seminarzeiten  können ebenso wie die jeweiligen Seminarorte und -termine der Seminarübersicht unter www.synchrodent.de entnommen werden. Die Pausenzeiten und –längen werden durch den jeweiligen Referenten festgelegt.
    Es gilt zu beachten, dass die genaue Adresse, an der das jeweilige Seminar stattfindet erst mit der Kursbestätigung mitgeteilt wird.
    Die Ortsangaben aus der Seminarübersicht sind so zu verstehen, dass das Seminar entweder in der jeweiligen Stadt oder aber ihrer Umgebung (im Umkreis von maximal 50 km, gerechnet vom jeweiligen Zentrum) stattfindet.

  3. Seminargebühren / Tagungspauschale
    Ein Premium-Vertragskunde hat eine vertragliche Vereinbarung über vergünstigte Konditionen. Kunden, die keinen Premium-Vertrag vereinbart haben, sind nicht berechtigt, die Produkte zum Preis "Premium-Vertragskunde" zu buchen.
    Für jedes gebuchte Seminar fallen je Teilnehmer Seminargebühren an, die mit Zugang der Buchungsbestätigung zur Zahlung fällig werden. Die Höhe der jeweiligen Seminargebühr ergibt sich aus der Synchrodent Seminarübersicht, die über die Homepage www.synchrodent.de abrufbar ist.
    Synchrodent-Premium-Kunden zahlen bei Präsenz-Seminaren lediglich eine Tagungspauschale. Alle anderen Teilnehmer zahlen eine Seminargebühr, in der die Tagungspauschale enthalten ist.
    Die Tagespauschalen beinhalten für jeden Teilnehmer Getränke, die in einer gewissen Auswahl im Seminarraum angeboten werden sowie täglich eine warme Mahlzeit mit einem Getränk zu jeder Mahlzeit. Die Tagungspauschalen werden per SEPA Lastschrift eingezogen.
    Übernachtungs- sowie alle weiteren Kosten tragen die jeweiligen Teilnehmer selbst. Bei der Empfehlung eines Hotels steht Synchrodent den Teilnehmern gerne beratend zur Seite.

  4. Fortbildungspunkte
    Unter Berücksichtigung und in Übereinstimmung mit den Leitsätzen und Empfehlungen der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) zur zahnärztlichen Fortbildung werden auf Grundlage der Punktebewertung der BZÄK / Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde für diese Veranstaltungen entsprechende Fortbildungspunkte vergeben.

  5. Programmänderung / Stornierung / Absage
    Notwendige Programmänderungen, beispielsweise bei Erkrankung eines Referenten bleiben vorbehalten. Synchrodent ist bemüht, solche Änderungen rechtzeitig mitzuteilen.
    Stornierungen von Seiten der Teilnehmer müssen in schriftlicher Form bis spätestens 6 Wochen vor Beginn des Seminars erfolgen. Bis zu diesem Zeitpunkt sind Stornierungen kostenfrei möglich. Bei einer späteren Stornierung sowie bei Absagen am Seminartag oder bei Nichterscheinen ist die volle Seminargebühr bzw. Tagungspauschale zu entrichten. Es besteht die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen, der nach schriftlicher Bestätigung durch Synchrodent an Stelle des ursprünglichen Teilnehmers am Seminar teilnehmen kann.
    Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, hat Synchrodent bis 4 Wochen vor dem Präsenz-Seminar bzw. bis 1 Woche vor dem Online-Training das Recht, dieses zu stornieren. Ansprüche des Teilnehmers jeglicher Art sind in derartigen Stornierungsfällen ausgeschlossen. Sollte ein Referent unvorhergesehen ausfallen oder in Fällen höherer Gewalt, die Synchrodent die Durchführung des Seminars zum angekündigten Termin unmöglich machen, hat Sychrodent das Recht, das Seminar abzusagen. Die Teilnehmer werden in diesem Fall schnellstmöglich informiert. Die bereits entrichtete Tagespauschale wird dem Vertragspartner in Fällen der Stornierung durch Synchrodent unverzüglich erstattet.
    Entstehen den Teilnehmern durch die vorgenannten Stornierungen vergebliche Aufwendungen oder sonstige Nachteile, übernimmt Synchrodent außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit hierfür keine Haftung.

  6. Haftung
    Synchrodent haftet in vollem Umfang für Schäden in Folge von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit übernimmt Synchrodent nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut (Kardinalpflicht). Im Falle der fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt. Unberührt bleibt die Haftung aus der Übernahme einer etwaigen Garantie sowie aus einer gesetzlichen verschuldensunabhängigen Haftung.

  7. Widerrufsbelehrung für Verbraucher
    Die nachfolgende Widerrufsbelehrung richtet sich ausschließlich an diejenigen Vertragspartner von Synchrodent, bei denen es sich um Verbraucher handelt. Darunter ist jede natürliche Person zu verstehen, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

    Widerrufsbelehrung
    Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Synchrodent e.K., Knechtstedener Str. 41, 41540 Dormagen, Tel: 02133/536190, Fax: 02133/5361919, E-Mail: info@synchrodent.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
    Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

  8. Schlussbestimmungen
    Sollten einzelne Regelungen dieser Seminarbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht. Die betroffene Regelung soll vielmehr durch eine solche Regelung ersetzt werden, die rechtlich zulässig ist und der ursprünglichen Bestimmung am nächsten kommt.
    Ausschließlicher Gerichtsstand ist Dormagen; es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.


SEMINARLEITUNG

Ute Ingermann

Knechtstedener Str. 41
41540 Dormagen
Tel. 02133 - 5 36 19 -0
Fax 02133 - 5 36 19 -19
E-Mail: seminare@synchrodent.de